„Der Schatten“

der schatten verkleinert
Quelle: Verlag

Thriller von Melanie Raabe, erschienen bei btb

Inhalt:

Die Journalistin Norah ist gerade von Berlin nach Wien gezogen, als ihr eine alte Bettlerin voraussagt: „Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund.“ Für Norah ist der 11. Februar ein schreckliches Datum, viele Jahre zuvor ist an diesem Tag etwas Schreckliches geschehen. Und während Norah die Voraussage zunächst als Spinnerei abtut, taucht bald darauf Arthur Grimm in ihrem Leben auf und sie ist sich nicht mehr sicher, ob es nicht doch einen Grund gibt, sich an ihm zu rächen?

Eigene Meinung:

Melanie Raabe ist hier wieder ein ganz besonderer Thriller gelungen. Nicht brutal oder blutig, dafür mit einer sehr subtilen Spannung. Das Buch ist sehr gut zu lesen und die ganze Zeit spürt man, wie die Bedrohung Norah immer näher kommt. Die Auflösung ist dann sehr überraschend, man schüttelt verwundert den Kopf und überlegt, wie so etwas gehen kann. Aber, nichts ist unmöglich. Mir hat dieses Buch wieder sehr spannende Lesestunden geschenkt und ich freue mich auf das nächste Buch der Autorin.

5 Sterne-p1

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s