„Gefährdet“

gefährdet verkleinert
Quelle: Verlag

Kriminalroman von Meike Dannenberg, erschienen im btb Verlag

Inhalt:

Die Kinder des Hamburger Reeders und Lokalpolitikers Justus Stein werden auf dem Nachhauseweg entführt und bei eisigen Temperaturen in einen Container gesperrt. Nora Klerner, Spezialistin des BKA für Verbrechen gegen Minderjährige, wird zur Aufklärung nach Hamburg beordert. Statt einer gepeinigten Familie erwartet sie in der weißen Villa an der Alster jedoch nur Misstrauen und aggressives Schweigen. Und was hat der Tod eines russischen Ex-Zuhälters mit der Entführung zu tun? Nora muss hinter die großbürgerliche Fassade blicken, um eine fatale Verkettung von Ereignissen aufzuhalten. Dabei sucht sie Hilfe bei dem Kollegen Johan Helms von der Operativen Fallanalyse, mit dem sie auch schon bei ihrem letzten Fall zusammen gearbeitet hat.

Eigene Meinung:

Das Buch ist ein absolut überzeugender Kriminalroman mit sehr viel Hamburg Flair. Die Geschichte ist  spannend erzählt und als Leser ist man unheimlich nah dran am Geschehen. Die Erzählperspektive wechselt, was man beim Lesen aber gut unterscheiden kann, denn Ort und Uhrzeit sind dem jeweiligen Kapitel immer vorangestellt.  Und so erlebt man als Leser auch die Ängste und Nöte der Kinder hautnah mit, was ich schon sehr packend fand. Für mich war es der erste Fall der BKA-Spezialistin Nora Klerner, weil ich das erste Buch noch nicht kenne. Ich möchte aber auf jeden Fall mehr von dieser ungewöhnlichen Ermittlerin lesen.

4 Sterne-p1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s