„Rotkäppchens Traum“

Thriller von Max Bentow, erschienen im Wilhelm Goldmann Verlag

Klappentext:

Als Annie Friedmann wieder zu Bewusstsein gelangt, ist sie zutiefst verstört. Warum liegt sie in einem Wald, unter Laub verborgen und warum klebt Blut an ihrem roten Mantel? Ihre Erinnerung ist wie ausgelöscht, sie weiß nur, dass sie namenlose Angst hat. Alles wird immer rätselhafter, als sie herausfindet, dass sie sich in einem kleinen Ort in der Nähe von Ulm befindet – eine Gegend, die ihr gänzlich unbekannt ist. Und warum behauptet ein ihr fremder Mann, eine Liebesbeziehung zu ihr zu haben? Annie macht sich auf die verzweifelte Such nach der Wahrheit. Und was sie entdeckt, droht ihr ganzes Leben zu zertrümmern…

Eigene Meinung:

Schon „das Porzellanmädchen“ von Max Bentow hat mich total begeistert. Und auch „Rotkäppchens Traum“ hat es geschafft, mich so zu fesseln, dass ich es in zwei Abschnitten durchgelesen habe. Spannende Unterhaltung, sehr gut und zügig zu lesen, so macht es einfach Spaß. Dabei gibt es dann mehrere überraschende Wendungen, was sich zwar im Buch abzeichnet, aber dann doch überrascht. Es sind zwischendurch auch mehrere Abschnitte aus Sicht des Täters geschrieben, aber auf die Lösung bin ich nicht gekommen, dabei ist sie durchaus plausibel. Für alle Liebhaber von deutschen Thrillern eine klare Leseempfehlung.

5 Sterne-p1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s