„Der kleine Eiswagen am Strand“

Der kleine Eiswagen am Strand verkleinert

Ein Sylt-Roman von Julia Rogasch, erschienen als E-Book bei Forever

Inhalt:

Greta ist am Boden zerstört, als ihre gute Freundin, die 80-jährige Else, überraschend verstirbt. Doch dann erfährt sie, dass sie Elses Alleinerbin ist und beschließt ihrem öden Job in Hamburg den Rücken zu kehren und eine Auszeit auf ihrer Lieblingsinsel Sylt zu nehmen. Sie will nach einer neuen Perspektive in ihrem Leben suchen. Dabei stößt sie am Strand von Kampen auf den wunderschönen Eiswagen von Konrad und Rieke, die zufällig eine Aushilfe suchen. Greta springt sofort ein und versteht sich vor allem mit Rieke auf Anhieb, während Konrad eher abweisend reagiert. Dabei fühlt sich Greta gerade zu ihm hingezogen. Doch dem Eiswagen droht das Aus und Greta wird bald klar, dass Konrad viele Sorgen mit sich herumträgt. Schließlich setzt sie alles auf eine Karte, um den Eiswagen und ihre neue Liebe zu retten…

Eigene Meinung:

Auch in diesem Roman von Julia Rogasch gibt es wieder „ganz viel Sylt“. Wunderbare Beschreibungen der Insel lassen die Leserin schon beim Lesen vom nächsten Urlaub träumen. Dabei ist das Buch sehr entspannt zu lesen und die schwierige Entscheidung, eine Neuanfang im eigenen Leben zu wagen, verleihen der Handlung auch die notwendige Tiefe. Denn es ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick aussieht. Dazu gibt es neben den Hauptpersonen dann auch noch Personen wie den besten Freund oder die Tante von Konrad, die so liebevoll dargestellt sind, dass man sie auch gleich persönlich kennenlernen möchte. Insgesamt wieder ein schönes Lesevergnügen für Sylt-Fans.

4 Sterne-p1

„Weihnachten im kleinen Laden am Strand“

Roman von Julia Rogasch, erschienen als E-Book bei Forever

Inhalt:

Die Weihnachtszeit steht im kleinen Laden auf Sylt vor der Tür. Kaum Touristen sind auf der Insel und Ebba und Magnus bereiten mit Hingabe den anstehenden Weihnachtsmarkt vor. Doch in die Kälte und Ruhe vor dem turbulenten Weihnachtsgeschäft platzt eine junge Frau, die einen Job sucht. Ebba und Magnus überlegen nicht lange und stellen Lene May als Aushilfe ein. Zwischen Plätzchen, Glitzerkugeln und Leuchtsternen freunden sich Ebba und Lene an und bald schon wird klar: Lene ist nicht nur wegen einer dringend benötigten Auszeit auf der Insel. Sie ist schwer krank und außerdem auf der Suche nach ihrer Zwillingsschwester, zu der sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Doch obwohl ihre Schwester scheinbar auf Sylt lebt, ist sie auf einmal unauffindbar. Lene ahnt nicht, wie weit die Spuren ihrer Familiengeschichte sie in die Vergangenheit führen werden…

Eigene Meinung:

Dieses Buch ist schlicht ein Wohlfühlbuch. Ich habe mich jeden Tag auf das Lesen gefreut, weil ich mich in der Gesellschaft von Ebba und Lene einfach wohl gefühlt habe. Dazu ist die Atmosphäre auf Sylt in der Vorweihnachtszeit sehr gut einfangen und so kann man mit dem Buch wunderbar einige Stunden in der Weihnachtszeit auf Sylt verbringen. Die Personen sind sehr liebevoll beschrieben, so dass man sich gut ein Bild machen kann. Außerdem läuft im Leben der Hauptpersonen nicht alles nach Plan, was der Geschichte eine gewisse Tiefe gibt, dabei ist die Geschichte aber ganz entspannt zu lesen. Wer die besondere Atmosphäre der Nordseeinseln mag und und eine Weihnachtsgeschichte lesen möchte ist hier genau richtig, dafür eine klare Leseempfehlung.

5 Sterne-p1

Beitrag ansehen