„Beim Morden bitte langsam vorgehen“

Beim Morden bitte langsam vorgehen von Sara Paborn
Quelle: Verlag

Roman von Sara Paborn, erschienen bei DVA Deutsche Verlags-Anstalt, aus dem Schwedischen von Wibke Kuhn

Inhalt:

Irene ist seit 39 Jahren mit Horst verheiratet. Sie hat langsam genug von ihrem Mann, seinen ewigen Sticheleien und der ständigen Bevormundung. Als sie eines Tages in einer alten Schachtel Vorhang-Bleibänder findet, kommt ihr die beste Idee ihres Lebens.

Eigene Meinung:

Dieses Buch hat mir großen Spaß gemacht. Es ist entspannt zu lesen, bietet viel schwarzen Humor und damit beste Unterhaltung. Der Wortwitz ist großartig, ich habe manchmal laut gelacht.  Während man Irene folgt, wie sie ihr Problem löst, bekommt man gleich auch noch einen Einblick in das Leben der Generation, die so etwa vor 40 Jahren geheiratet haben. Die Rollenverteilung innerhalb der Ehe war da noch eine ganz andere als in heute modernen Beziehungen. Ein ganz besonderes Buch und eine Autorin, die Lust auf „mehr“ macht.

5 Sterne-p1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s