„Die Bibliothek der Liebe“

Die Bibliothek der Liebe verkleinert

Roman von Alex Wagner

Inhalt:

Theresa bekommt ihren Traumjob, sie wird Privatsekretärin einer berühmten Schriftstellerin, die auf einer alten märchenhaften Burg im österreichischen Waldviertel lebt. Neben der alten Dame lebt noch ihr Enkel Shaun mit der auf der Burg, der selbst einem Liebesroman entsprungen sein könnte. Und während Therese merkt, dass die alte Dame eigentlich gar keine Sekretärin braucht, entfaltet die alte Bibliothek in der Burg auch auf sie einen magischen Reiz.

Eigene Meinung:

Das Buch hat mich etwas gespalten zurückgelassen. Die schönen Beschreibungen der Burg und der Bibliothek laden ein, sich in diese besondere Welt mitnehmen zu lassen. Die Geschichte selbst hat mich allerdings in den ersten beiden Dritteln des Buches nicht so begeistert, das letzte Drittel hat mir dann sehr gut gefallen. Da kam dann etwas Magie auch bei mir an. Zusammengefasst ein nettes Lesevergnügen über die Magie der Bücher.

3 Sterne-p1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s