Lesung mit Manuela Inusa in Reinfeld

Das war ein wunderbarer November-Abend in der Buchhandlung Michaels in Reinfeld. Draußen kalt und dunkel, gab es drinnen ein Gläschen Sekt zur Begrüßung und dann eine wunderbare Lesung mit der Bestsellerautorin Manuela Inusa, die ihren neusten Roman „Wintervanille“ vorstellte. Spielten die Bücher ihrer Valerie Lane Reihe bisher in Oxford und gab es immer die gleichen Hauptpersonen in den Büchern, so spielt die neue Reihe, die mit „Wintervanille“ gestartet ist, nun in Kalifornien. Dabei stehen kalifornische Farmen im Mittelpunkt und es wird in den folgenden Büchern auch immer unterschiedliche Hauptpersonen geben.  insula verkleinert

Die Frage, warum die neuen Bücher in Kalifornien spielen, war auch schnell geklärt, es ist ein persönlicher Sehnsuchtsort der Autorin, die auch schon mehrfach dort war.

Um Vanille geht es im ersten Band, weil der Verlag gerne etwas Winterliches haben wollte. Und auch für die Besucherinnen der Lesung war das ein großes Glück, denn die Buchhändlerinnen hatten gebacken und so gab es köstliche Vanilleplätzchen zu kosten, die in dem Buch eine Rolle spielen und wo das Rezept auch im Buch zu finden ist. Die Lesung machte schon deutlich, dass „Wintervanille“ ein wunderbares Buch für lange Leseabende im Winter ist. Ich freue mich darauf.

Aus diesem Buch wurde gelesen:

Wintervanille

In 2020 wird die Reihe fortgeführt mit

„Orangenträume“ erhältlich ab 21.04.2020 und

„Mandelglück“, erhältlich ab 17.08.2020

Sämtliche Bücher erscheinen bei Blanvalet.

Von der Autorin ist auch schon die Valerie Lane Reihe erschienen. Hier stehen 5 junge Frauen im Mittelpunkt, die alle Läden in der Valerie Lane haben und miteinander befreundet sind.

  1. Der kleine Teeladen zum Glück
  2. Die Chocolaterie der Träume
  3. Der zauberhafte Trödelladen
  4. Das wunderbare Wollparadies
  5. Der fabelhafte Geschenkeladen
  6. Die kleine Straße der großen Herzen

Zu „Der kleine Teeladen zum Glück“ habe ich in 2018 eine Rezension geschrieben:

Der kleine Teeladen zum Glück

Inhalt:

Laurie führt einen eigenen kleinen Teeladen in der Valerie Lane, einer kleinen Straße in Oxford. Regelmäßig trifft sie sich auch mit ihren Freundinnen Keira, Ruby, Susan und Orchid, die ebenfalls kleine Läden in dieser Straße führen. Eigentlich ist Laurie glücklich mit ihrem Leben, nur eine neue  Liebe fehlt noch. Dabei schwärmt sie für Barry, ihren attraktiven Teelieferanten. Aber da müssen die Freundinnen erst noch helfen, damit es überhaupt zu einem Treffen kommt. Außerdem taucht auch ihr Ex-Mann Peter wieder auf und sorgt für Unruhe.

Eigene Meinung:

Dieses Buch bereitet Freude durch die schönen Beschreibungen der Valerie Lane und ihrer Läden, sowie der engagierten Inhaberinnen. Wunderbar leicht zu lesen, bietet es gute Unterhaltung und man wünscht sich beim Lesen irgendwann unwillkürlich, auch in der Valerie Lane einen kleinen Einkaufsbummel starten zu können. Ein richtiges Wohlfühlbuch.

4 Sterne-p1

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s