„Schwarze Förde“

Schwarze Förde

Ein Küsten Krimi von Beeke Dierksen, erschienen bei Emons Verlag GmbH

Inhalt:

Auf einem Acker nahe Flensburg werden die Leichen von sechs als vermisst gemeldeten Frauen entdeckt, die dort im Laufe mehrerer Jahre vergraben wurden. Bei ihren Ermittlungen stoßen die Kommissare Hannah Lundgren und Christoph Wengler auf ein grauenerregendes Verlies, in dem die Frauen offenbar gefangen gehalten wurden – doch vom Täter fehlt jede Spur. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn eine siebte Frau wird noch vermisst.

Eigene Meinung:

Ein sehr packender Küstenkrimi, der sich mit einem grausigen Kriminalfall beschäftigt. Kein Fall für zarte Seelen, aber spannend bis zur letzten Seite. Dabei ist hier auch ein neues, interessantes Ermittlerteam bei der Arbeit, das in dem Buch näher vorgestellt wird. Dieser Krimi ist sehr gut und flüssig zu lesen und schon am Ende des ersten Drittels entfaltet die Geschichte eine Sogwirkung auf den Leser, die bis zum Ende nicht mehr nachlässt. Der kompakte Schreibstil hat mich total überzeugt. Dabei wird die Geschichte dann auch schlüssig aufgelöst. Mir hat dieses Ermittlerteam auch sehr gut gefallen, wo eigentlich alle ihre Ecken und Kanten haben, die das Leben so mit sich bringt. Von diesem starken Team würde ich gerne mehr lesen.

5 Sterne-p1

Ergänzung:

Beeke Dierksen ist das Pseudonym der Krimiautorin Angelika Svensson. Unter dem Namen Angelika Svensson ist die sehr lesenswerte Krimireihe um die Kommissarin Sanders erschienen. Beste norddeutsche Regionalkrimis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s